Fallstudie

Reichweite der Dienstleistungen: 18 Standorte (Stand vom Oktober 2016)

Anzahl der Mitarbeiter: 220 (Kerpen – 40)

Form der Zusammenarbeit: MITARBEITER-LEASING

Von Personnel International ausgeführte Tätigkeiten: Vom Kunden übernommene Tätigkeiten:

 

  • Rekrutierung der Mitarbeiter
  • Beschäftigung (Vertragsabschluss mit dem Mitarbeiter)
  • Schulung zu Arbeitsschutz und -hygiene
  • Ärztliche Untersuchungen
  • Gehaltsabrechnung
  • Versicherungspaket
  • Abrechnung der Einkommenssteuer
  • Erstellung von Steuererklärungen
  • Abrechnung von Sozialleistungen, Urlaub
  • Kündigung
  • Schulung neuer Mitarbeiter
  • Ausstattung des Mitarbeiters mit Arbeitskleidung
  • Überwachung der Arbeit einer Gruppe von Mitarbeitern
  • Arbeitsplanung
  • Kontrolle der entsprechenden Leistung
  • Kontrolle der entsprechenden Qualität der geleisteten Arbeit

 

  • Überwachung der von einem Mitarbeiter ausgeführten und zuvor beauftragten Aufgaben.
  • Kontakt mit dem Mitarbeiter in allen Aspekten der Arbeit.

 

Vorteile für den Kunden:

I. Flexibles Beschäftigungsmanagement

  • Möglichkeit zum schnellen Reagieren auf Änderungen bei der Arbeitsintensität – Anpassung an die aktuellen Marktbedürfnisse.
  • Möglichkeit zu kurzzeitiger Beschäftigung – Ausführung von Aufgaben ohne Notwendigkeit zur Erhöhung der Arbeitsplatzanzahl.
  • Möglichkeit zur Prüfung von Mitarbeitern, bevor diesen eine dauerhafte Zusammenarbeit angeboten wird.
  • Möglichkeit zum Ersetzen von Mitarbeitern, die nicht den Erwartungen entsprechen.
  • Mitarbeiterzahl beim Kunden bezieht sich nur auf die eigenen Mitarbeiter.

II. Finanzielle Flexibilität

  • Möglichkeit zur Anpassung der Kosten an den aktuellen Beschäftigungsbedarf.
  • Entlastung der Personalabteilungen - das Unternehmen übernimmt die Verantwortung für die Gesamtheit aller mit dem Einstellungsprozess und den Kosten für Personalverwaltung und Gehaltsabrechnung verbundenen Tätigkeiten.
  • Entlastung des Budget des Kunden bei den Fixkosten.
  • Das Unternehmen ist verantwortlich für das Management von Fehlzeiten, Krankheit oder Urlaub von Zeitarbeitern.

 

Bereiche / Arten der Komplettierung

Kühlhaus (Temperatur: 0-4 Grad), Tiefkühlhaus (Temperatur: -26), Trockenlebensmittel, Tabakprodukte, Chemieprodukte (einschließlich leichtentzündlichen Chemieprodukten), Nonfood

Wir arbeiten an Frontlader- und Seitenlader-Gabelstaplern sowie Kommissionierungswagen.

Unsere Mitarbeiter sprechen Deutsch und arbeiten mit dem Kopfhörer-System Pick-by-Voice.

 

Sortierungs- / Palettierungsservice

Wir betreuen auch die Sortier- und Recyclingabteilung. Dieser Service umfasst den Transport und die Sortierung von Abfällen (Pressen von Verpackungen, Trennung von Folien), die Trennung und Rückgewinnung von Paletten sowie die Vorbereitung von Kühlschränken für Tiefkühlhäuser.

 

Organisationsstruktur des Teams

Unser Lagerhaus-Team besteht aus Staplern, Kommissionierern und Ordnern/Paletten-Servicepersonal, die von Vorarbeitern und einem Teamleiter betreut werden. Die Koordinatoren unterstützen die Kommunikation der Unternehmenszentrale mit dem Kunden.

 

Kommissionierungsprozess für Aufträge:

  • eigenverantwortliche Organisation und Planung von Aktivitäten, die der vollständigen und termingerechten Vorbereitung des Versands einer Handelsware an einzelne Filialen dienen, die einen entsprechenden Bedarf angemeldet haben,
  • Komplettierung der im Kommissionierungsauftrag definierten Menge an einzelnen Artikeln, die von einer Entnahmestelle entnommen und in Übereinstimmung mit den Grundsätzen des Kommissionierungsauftrags auf einer Palette angeordnet werden,
  • Ordnungsgemäße Sicherung der auf der Palette komplettierten Waren,
  • Kennzeichnung der komplettierten Palette durch ein entsprechendes Etikett,
  • rechtzeitige Weiterleitung der komplettierten, gesicherten und markierten Palette an den im Kommissionierungsauftrag angegebenen Übergabeort.
  • Aufrechterhaltung von Sauberkeit und Ordnung in den dem Auftragnehmer im Logistikzentrum zugeordneten Bereichen.

 

Transportprozess von Paletten:

1. Umfang des Auffüllservice für Entnahmestellen, in dem der Auftragnehmer die folgenden Schritte ausführen muss:

  • Transport der Ware auf einer Palette mithilfe eines Hochladers von der Lagerstelle an die Entnahmestelle gemäß den aus dem Warehouse-Management-System erhaltenen Informationen,
  • Auffüllen der Entnahmestelle durch den entsprechenden Artikel. Falls sich die Entnahmestelle auf einer Palette befindet, umfasst dies das Entfernen einer leeren Palette und die eventuelle Übertragung von verbliebenen Komponenten der Ware von der leeren Palette auf eine volle und die Entfernung der Folierung der vollen Palette an der Entnahmestelle, um die sofortige Komplettierung zu ermöglichen. Wenn sich die Entnahmestelle im KDR (Rollen) befindet, wird die Ware per Hand auf das KDR übertragen,
  • Ablegen der auf der Palette verbliebenen Komponenten der Ware mithilfe eines Hochladers an dem im Warehouse-Management-System angegebenen Lagerplatz, falls nicht alles an der Entnahmestelle Platz findet.

 

2. Just-In-Time-Service, der innerhalb eines bestimmten Zeitfensters erbracht werden muss und bei dem es zu keinerlei Verzögerungen kommen darf, um die Kontinuität der Dienstleistungen von Kommissionierungsaufträgen und die rechtzeitige Lieferung von Waren an die Filialen zu gewährleisten. Eine Palettenbewegung für die Dienstleistung des Auffüllens der Entnahmestelle umfasst alle in den vorausgegangenen Punkten genannten Tätigkeiten für eine Entnahmestelle.

 

Wie funktioniert das?

  • Senden der Bedarfsprognose durch den Kunden.
  • Bestätigung der Bereitschaft zur Realisierung der Prognose.
  • Auftragserteilung.
  • Bestätigung der Bereitschaft zur Realisierung des Auftrages.
  • Erbringung der Dienstleistung in der erforderlichen Zeit.
  • Versenden der Realisierung (des ausgeführten Auftrages).

 

Wie viel kostet das?

Abrechnung der erbrachten Dienstleistungen jeweils zum Monatsende:

  • 1 komplettierter kola = Tarifsatz
  • 1 Auffüllen einer Entnahmestelle = Tarifsatz
  • 1 Einlagerung = Tarifsatz … usw.

 

Für die Berechnung der Tarife berücksichtigen wir:

  • Alle mit der Rekrutierung und Gehaltsabrechnung verbundenen Kosten
  • Mitarbeitervergütung (anhand des akzeptierten Bruttostundensatzes)
  • Urlaub des Mitarbeiters
  • Zuschläge für Nachtarbeit, Feiertagsarbeit, Überstunden.
  • Krankheitsrisiko
  • Ärztliche Untersuchungen
  • Schulung zu Arbeitsschutz und -hygiene
  • Kosten für die Unterbringung
  • Transportkosten
  • Verwaltungskosten (Vorarbeiter, Teamleiter)
  • Arbeitskleidung
  • Kosten für die Schulung neuer Mitarbeiter
  • Haftpflichtversicherung
  • Risiko
  • Marge

 

Beginn der Zusammenarbeit

Die Berechnung des Tarifs erfolgt gemeinsam mit dem Kunden. Alle Kosten und Faktoren sind beiden Vertragsparteien bekannt. Alle Fragen im Zusammenhang mit der Zusammenarbeit werden in einer Rahmenvereinbarung festgehalten. Den Vertragsgegenstand der Rahmenvereinbarung stellt der Logistik-Service dar, den der Auftragnehmer im Rahmen von durch den Auftraggeber erteilten Aufträgen durchführt.